Ich dachte eigentlich...

Ich dachte eigentlich ich hätte dich gefunden. "Eigentlich" wie oft ich dieses Wort benutzte, wurds mir diesmal zum Verhängnis. Ich habe die Hoffnung nie aufgeben wollen und ein Teil von ihr wird in mir verbleiben für ewig, wie ein wieder deinstalliertes Spiel auf einer Festplatte. Ich kann dich nicht löschen und es gibt dich nur einmal, du bist kopiergeschützt. Und die Tage gehen weiter und wir lügen uns vor alles wäre gesagt. Du glaubtest ich werde stark genug sein damit umzugehn, versprachst auf mich Rücksicht zu nehm. Ich sage dir wenn ich es akzeptiere habe ich mein Ziel erreicht, wenn wir ganz normale Freunde seien können, sind die Wunden erbleicht.

24.4.08 23:10
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


flederle / Website (24.4.08 23:22)
du bist kein vollidiot, alles andere als das. warum denken fühlende menschen nur so oft, sie seien vollidioten... sie sind mutig, wenn sie gefühle zeigen. denn leider geschieht es immer seltener... leider.

ich kann das, was du beschreibst, so gut nachempfinden. ich wünsche dir, dass das, was an lüge zwischen euch ist, sich aufheben wird, und ihr, auf welchem weg und mit welchem ziel auch immer, zueinander finden werdet.

lieben gruß.


Mian / Website (28.4.08 19:48)
flo. quäl dich nicht selbst so. wenn für dich nicht alles geklärt ist, dann musst du das nicht akzeptieren. ich weiß, dass kann man als außenstehender ganz schnell und ganz leicht sagen... aber irgendwie wird es so nicht besser. so trägst du es wie einen stein mit dir herum. wie eine last. und das wirst solange tun bis es geklärt ist, bis auch für dich alles im reinen ist.
immer ist alles so schwer wenn es um die liebe geht. aber dagegen kann man wohl nichts tun...

doch quäl dich nicht so. mach luft. schrei mich grundlos an wenn es hilft. aber sei nicht so traurig.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de